Donnerstag, 23. April 2015

Gute Vorarbeit ist halb gekocht, Pizza Ciabatta mit Frischkäse und Schinken…

Weißt Du womit ich die meiste Zeit in der Küche verbringe? Mit Grundlagenzubereitung! Jetzt fragst Du Dich, was isn das? Das sind die verschiedenen Fonds, Suppen, Grundsoßen, Nudelteige und, und, und…die ich für meine Speise brauche.
Nur durch die guten Vorbereitungen ist es möglich, mal eben ratzfatz im alltäglich Kochleben, schnell etwas auf den Tisch zu bekommen. Eine Vinaigrette und eine Buttersauce steht immer griffbereit im Kühlschrank und neuerdings auch immer ein Würfel Hefe. Denn man weiß ja nie, ob ich nicht mal eben ein Ciabatta backen muss.
Das Ciabatta von neulich ist hier im Büdchen eingeschlagen wie ne Bombe und ich hatte echt Glück dass einige Scheiben übrig blieben, um das mega Rezept von den Pizza Ciabatta ausprobieren zu können. Ich kann Dir was sagen, so schade wäre es gewesen, hätte ich diese kleinen Pizza Ciabatta nicht gemacht. Total schnell gemacht, wenn Du vorgearbeitet hast. Die Variante mit gefrorenen Ciabatta funktioniert übrigens auch sehr gut. Du frierst das Ciabatta scheibenweise ein und auch wieder scheibenweise auf, nur Du musst es direkt backen, auskühlen lassen und sofort einfrieren, dann klappt’s.
Jetzt gehen wir mal ans komplette Rezept.
Also, wie schon geschrieben, Du brauchst einige Scheiben Ciabatta, jetzt noch ein Tomatensugo (der steht bei Dir natürlich auch schon vorbereitet herum) Frischkäse und Parmaschinken und schon kann es losgehen.
Du bestreichst die Ciabattascheiben mit dem Tomatensugo, verteilst jeweils einen Esslöffel Frischkäse auf jede Scheibe und obenauf noch zerpflückten Parmaschinken. Die Ciabatta-Pizzen legst Du auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech und überbackst die Brote 15-20 Minuten bei 250°C im vorgeheizten Backofen Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene.
Auf jedem Fall warm servieren und mit einem Glas Wein ein Genuss, also bereite mal gleich eins, zwei Scheiben mehr zu.