Posts mit dem Label Award werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Award werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 30. Juli 2011

Ein Award der besonderen Art der BRIGITTE-Award

BRIGITTE-Food-Blog-Award
Habt Ihr es auch schon gehört, bei den Foodbloggern ist helle Aufregung. In allen Ecken ein Getuschel und Gemurmel und irgendwie geht es überall zu wie auf dem Hühnerhof. Nein, es ist niemand vorbeigekommen und hat den Bloggern ihr wichtigstes Utensil, die Lebensmittel stibitzt, sondern die Rede ist von einem Award um genau zusagen, um den BRIGITTE Food-Blog Award 2011. Selbst die Foodblogger die sonst von Award´s Abstand nehmen, liebäugeln jetzt mit ihm, weil dieser Award ist ja auch etwas ganz anderes wie die Award´s die sonst unter den Foodbloggern vergeben werden. Nein dieser Award ist keine Art Kettenbrief, dieser Award ist eine Auszeichnung von höchster Bedeutung. Nicht mit der Auflage behaftet noch 10 oder 20 weitere, bisher unbekannte Blog´s zu benennen, sondern mit der Option zu gewinnen. Gewinnen an Präsenz, Akzeptanz, Lob und das Wichtigste, mit einem Auftritt in der Frauenzeitschrift BRIGITTE. Was da genau hinter steckt könnt Ihr hier lesen.
BRIGITTE-Food-Blog-Award
Ich kenne die BRIGITTE eigentlich schon so lange wie unsere Tageszeitung und sie ist um einiges älter als ich, aber ohne Fältchen, interessant wie eh und je und der Lack ist noch lange nicht ab. Sie hat in mehr als fünf Jahrzehnten so manch einer Frau(enzeitschrift) den Schneid abgekauft. Sie ist immer topmodern, auf dem aktuellsten Stand, zeitgemäß und mit Ihren Themen dicht am Puls der Zeit, wie kaum eine andere Zeitschrift, die ähnlich aufgebaut ist, wie sie. Wie schon erwähnt, ich kenne die BRIGITTE schon aus Kindheitstagen und sie begleitete mich mit ihren Themen in jeder Lebensphase. Noch heute lese ich die Rubrik „die kleine BRIGITTE“ gerne. Die Suche nach der Maus  hat nie aufgehört.
Den Übergang von der Pubertät ins schicke Berufsleben habe ich mit ihren Tipps nahtlos geschafft. Meine ersten Ratschläge in Richtung, wie bleibe ich schlank, bekam ich mit tollen Rezepten aus der BRIGITTE Diät. Ich könnte hier jetzt unzählige Themen aufführen, doch das wisst Ihr ja alles selber. Wer kennt die BRIGITTE nicht? Wie aktuell ihre Inhalte immer sind, beweist sie wieder mal mit ihrem derzeitigen Glanzthema. Ein Thema an das sich bisher nur wenige herangetraut haben, wenn nicht sogar versuchen es totzuschweigen. Ohne Zaudern greift sie das Thema der Foodblogs auf.
Was sind eigentlich Foodblogs? Eine Gruppe, mit ständigem Wachstum, die sich dem Berichten über Essen und Trinken verschrieben hat. Eine Szene die sich mit Begeisterung, Leidenschaft und Kreativität Themen widmet, die jeden angehen, oder wer isst und trinkt nicht? Eine Fraktion die über „alltägliches“ aus ihrem Leben schreibt, was wiederum nicht immer alltäglich ist. Schreiber die Nahrung und alles was damit in Zusammenhang steht, thematisieren.
BRIGITTE-Food-Blog-Award
Die BRIGITTE bittet jeden Leser und Schreiber seinen Lieblingsblog vorzuschlagen um die besten Foodblogs mit dem Award auszuzeichnen. Man kann sich natürlich auch mit dem eigenen Blog bewerben. Die Redaktion hofft innerhalb eines Jahres auf Eure Hilfe die Glanzstücke unter den Foodblogs zu finden und nominieren zu können. Jeden Monat werden jeweils fünf besonders augenfällige Blogs ernannt. Jeden Monat kann man über Online-Abstimmung seinen Favoriten wählen. Nach einem Jahr wird aus allen Monatssiegern der Beste ausgewählt. Der Sieger gewinnt eine Rezeptstrecke mit seinen eigenen Rezepten, die er in Zusammenarbeit mit der BRIGITTE-Küche produzieren und im Heft veröffentlichen darf.
Die Jury freut sich auf viele Vorschläge und sicherlich ist auch die eine oder andere Neuentdeckung dabei. Alle weiteren Bedingungen und Informationen bekommt Ihr in der aktuellen Ausgabe Nummer 17 vom 27.07.2011 oder natürlich online unter:
www.BRIGITTE.de Food-Blog Award wer das Gourmet-Büdchen vorschlagen möchte, klickt hier und schlägt das Büdchen vor.

BRIGITTE-Food-Blog-Award

Dienstag, 15. März 2011

Es scheint mein Jahr zu werden…

Nichts ahnend lese ich den Kommentar der lieben Charlotte zu meinen versteckten Muscheln und so ganz nebenbei verleiht sie mir mal eben einen Award. Sie hat den Büdchen-Blog zu einem ihrer Lieblingsblogs auserwählt.
Ganz super lieben Dank. Außerdem liebe Charlotte bist Du immer ein sehr gern gesehener Gast im Büdchen, auch wenn Du kilometerweit entfernt bist.
Mit dem Award ist nichts weiter verbunden. Das finde ich schon mal sehr schön, aber trotzdem möchte ich auch einen Blog von den Vielen die ich verfolge benennen:
- Hesting-kocht und das echt gut
 Allerdings gehört Charlottes Blog auch ganz oben auf meine Liste, ich weiß, das klingt jetzt nach Mädchengeschichten, bist Du nett zu mir, bin ich nett zu dir! Aber so ist es nicht. Ich denke es liegt eher an den Ähnlichkeiten die ihr und mein Blog haben, das verbindet.
Nochmals DANKE Charlotte!
Übrigens, gekocht hab ich nichts, darauf trink ich mir heute mal ein Gläschen Prickelwasser.

Samstag, 12. Februar 2011

The versatile Blogger Award, ups, damit ist das Büdchen gemeint…

In letzter Zeit kreisen ja die Award-Verleihungen über die Foodblogger, wie Greifvögel über frischgemähte Felder.
Im Büdchen können wir die nächste Auszeichnung an die Wand hängen. Ina aus "Essen aus Engelchens Küche" hat das Büdchen bzw. die Betreiberin ausgesucht und folgenden Award verliehen:

Da habe ich mich natürlich super gefreut und solche Auszeichnungen sind wie Lametta an einer Uniform. Ganz herzlichen Dank an Ina.
Aber mit der Annahme solcher Awards geht man auch Verpflichtungen ein. Bei diesem Award möchte man etwas über mich erfahren, aber damit tue ich mich sehr schwer, denn ich bin mir selbst meine wirklich allerbeste Freundin. Ich habe mich noch nie mit mir gestritten, habe immer Verständnis für meine Marotten, kann mich immer auf mich verlassen und ich soll mich bei so einer Verbindung noch objektiv beschreiben???
Ich versuche mal 7 Punkte über mich herauszufinden.

1. stur und dickköpfig
2. vielseitig interessiert
3. kreativ
4. handwerklich geschickt
5. ideenreich
6. realistischer Optimist
7. wissbegierig

Nachdem ich jetzt diese Punkte aufgeschrieben habe, könnte ich die Liste erstaunlicherweise doch noch um einiges erweitern, dabei stelle ich gerade fest, durch den Award werde ich gerade veranlasst über mich nachzudenken. Mensch wie interessant ich bin...

Nun kommt die zweite Aufgabe.
Die ist nun wirklich nicht einfach. Ich soll den Award an 15 Blogger weitergeben, die ich kürzlich entdeckte.
Da muss ich leider passen, ich werde mit Sicherheit keine 15 Blogs benennen können die ich erst kürzlich entdeckte. Ich könnte zwar locker hier 50 und mehr nennen in denen ich gerne lese, aber alles andere wäre gelogen.
Außerdem wäre es ein Widerspruch in sich, zumal wir im Büdchen alle Blogs denen wir zugetan sind, verlinkt haben und sobald ich einen neuen interessanten Blog finde, kommt der mit auf die Liste.
Gerne würde ich mir die Option offenlassen, sobald ich einen neuen Blog finde der unbedingt unter die Leute gebracht werden muss, würde ich ihm diesen Award gerne verleihen.

Samstag, 29. Januar 2011

Noch ein Award…

Na das war ja wieder eine Freude, da hat das Büdchen doch tatsächlich schon wieder eine Auszeichnung bekommen. Bereits zum dritten Mal wurde der Büdchenblog zum
gewählt.

Ganz herzlichen Dank an Schnuppschnuess ihr Manzfred


Wobei ich habe die Auszeichnung von ihr bereits am 13. Januar bekommen, da ich aber im Urlaub war, muss ich es übersehen haben.
Jutta, ich hoffe Du kannst mir verzeihen. Wäre es mir früher aufgefallen hätte ich mein Dankeschön bereits hier ausgesprochen, aber so möchte ich das jetzt nachholen.

Meine Nennungen und die Regeln könnt ihr ebenfalls dort lesen.

Ich danke nochmals allen und würde mich freuen Euch weiterhin „zu bespassen“, außerdem Danke auch für Eure Kommentare, es ist so schön etwas Trinkgeld zu bekommen.


Schönen Gruß aussem Büdchen...