Posts mit dem Label Kichererbsen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kichererbsen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 4. April 2012

Kichernde Erbsen und würziges Filet...

Der Frühling hatte sich hier kurzfristig mal ein kleines Stelldichein gegeben und nun hat er sich wieder auf die Socken gemacht und es ist wieder lausekalt. Ach ich hatte mich schon sooo gefreut zu Ostern mal keine dicke Jacke anziehen zu müssen. Überall schwirrt schon die gute Laune durch die klare Frühlingsluft, unser heimisches Gefieder ist nur noch im Doppelpack unterwegs und zeigt die dollsten akrobatischsten Rundflüge das einem Angst und Bang wird und man meinen könnte sie fliegen vor den nächsten Baum oder Laternenpfahl. Für den Garten bedarf es lediglich einen Sonnentag und es sprießen Knospen an Büschen und Sträuchern die tags zuvor aussahen als hätten sie den Winter nicht überlebt.Die Vollendung aller Frühlingsausbrüche verursachten meine Erbsen die in der Küche vor sich hin köchelten.
Herr GB fragte mich – hörst Du es auch in der Küche kichern?- Mucksmäuschen still und Atem anhaltend horchte ich... nöööö ich hör nix!
-hör mal ganz genau hin- ich natürlich wieder angestrengt auf jedes Geräusch geachtet... nee, ich hör nix.
Herr GB meinte –ach die kichern bestimmt erst wenn sie gar sind-
Na klasse und ich bin drauf rein gefallen, schön so ein April!
Hätten die Erbsen kichern können, ich denke spätestens jetzt wären sie vor Kichern geplatzt. Warum Kichererbsen nicht kichern sondern nur so heißen könnt Ihr hier nachlesen und für alle die, die auch auf Kichererbsen Appetit bekommen haben, kann ich folgendes Rezept empfehlen:
Hähnchenbrustfilet mit Kichererbsencreme
Zutaten:
Hähnchenbrustfilet für vier Personen
2 Teelöffel Öl
Graham Massalla, Pfeffer und Salz
6 Möhren
2 Stangen Staudensellerie
1 gelbe Paprika
1 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
100 g Kichererbsen
1 Esslöffel Gemüsebrühe
50 g Quark
150 g Joghurt
2 Teelöffel Zitronensaft
Kreuzkümmel, Rosenpaprikapulver, Salz, Pfeffer
Kichererbsen in einen Topf geben und komplett mit Wasser reichlich bedecken. Gemüsebrühe zugeben und kochen bis sie gar sind.
Wenn man sie 12 Stunden vorher einweicht sind sie in einer knappen Stunde gar, sonst kann es durchaus gute 2 bis 2 ½ Stunden werden. Oder macht es wie ich, 35 Minuten im Schnellkochtopf.
Karotten schälen, Selleriestangen waschen, Paprika ebenfalls waschen, entkernen und alles in Stifte schneiden bzw. in Streifen schneiden.
Sobald die Kichererbsen gar sind diese abgießen und abtropfen lassen. Nun müssen sie etwas abkühlen. Anschließend mit Quark und Joghurt pürieren. Mit Zitronensaft, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Die gehackte Petersilie unterheben.
Für die Hähnchenbrust Graham Massalla mit Salz und Pfeffer mischen und etwas Öl verrühren. Die Hähnchenbrustfilets in der Marinade wälzen und fest in Frischhaltefolie einrollen. Die „Hähnchenrollen“ im Dampfgarer bei 65°C 60 Minuten garen. Wenn der Garprozess abgeschlossen ist das Filet 10 Minuten ruhen lassen und anschließend aufschneiden.
Zusammen mit den Gemüsestiften und dem Kichererbsenpüree servieren.