Posts mit dem Label Krabben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Krabben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 9. Juli 2012

Büdchentortilla…

Hast Du schon einmal Champignons zusammen mit Spinat gegessen? Wir auch noch nicht, deshalb musste ich das mal unbedingt ausprobieren. Irgendwo hatte ich mal von dieser Kombination gelesen und fand es sehr interessant. Da ich mir aber nicht aufgeschrieben hatte wo ich von dieser Zusammensetzung gelesen hatte, stellte es sich jetzt schwierig da, die passenden weiteren Zutaten hinzuzufügen.
Ich habe mich für Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, Krabben, Eier und Höhlenkäse entschieden. Höhlenkäse, weil dieser Käse ganz offiziell von Herrn GB akzeptiert wird. Herausgekommen ist eine Art Tortilla.
Gestartet habe ich mit den Champignons die die geputzt und gewürfelt habe. Eine Zwiebel geschält und ebenfalls in Würfel geschnitten. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Champignons, Frühlingszwiebeln  und Zwiebelwürfel in etwas Öl andünsten.
Feinen geputzten Babyspinat zufügen und zusammen fallen lassen. Alles zusammen in eine gefettete, oder mit Backpapier ausgelegte, Auflaufform geben. Einige Pellkartoffeln häuten und in feine Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben auf die Spinat-Champignons-Kombi legen und Nordseekrabben nach Geschmack auf den Kartoffelscheiben verteilen.
Eier mit etwas Sahne, Pfeffer, Salz, Muskatnuss und geraspelten Höhlenkäse vermischen und über die Krabben gießen. Die Tortilla bei 180°C im vorgeheizten Backofen 30 bis 40 Minuten stocken lassen.
Die Tortilla entweder Warm als Hauptmahlzeit servieren, oder abkühlen lassen und in kleine Häppchen schneiden. Zu einem Glas Wein ist das ein wirklich schöner kleiner Snack an einem lauen Sommerabend. Ob man diese Zusammenstellung in Spanien auch kennt, ist mir jetzt nicht bekannt und glaube ich auch nicht wirklich, denn Nordseekrabben sind sicher im Süden von Europa sicher eher eine Seltenheit.