Posts mit dem Label Mett werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Mett werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 13. Mai 2011

Versteckte Gehacktesbällchen, oder Kohlrabi für den Schatz...

Ihr kennt ja das Dilemma hier im Büdchen, der Kampf fleischlos oder nicht.
Stolz wie Oskar gab es neulich einen richtig leckeren Salat hier bei uns Büdchen. Rucola, Frühlingszwiebeln, Radieschen, Gurke, Käse und Ei, darüber ein Dressing aus Rapsöl und vorzüglichem Weißweinessig, mit Gewürzen abgeschmeckt. Rundum ein richtig schönes Vorsommeressen. Hübsch angerichtet stehen die Teller auf dem Tisch, Herr GB wird zum Essen gerufen und blitzartig steht er auch schon in der Küche. *Er hatte eindeutig Hunger* Mit kurzen Augenblicken fixiert er die Teller, sein prüfender Blick erfasst sekundenschnell den Salat mit Käse und Ei.
Seine Frage lässt mich zur Salzsäule erstarren "Willst Du auch eins, zwei Schinkenröllchen?"
Mit meiner Antwort habe ich ihn in die Knie gezwungen. "Nein, ich dachte da wir ja gestern und auch vorgestern einiges fleischige auf dem Teller hatten, machen wir heute mal einen auf vegetarisch!" (1:1)
In Zeitlupe ließ er den Kühlschranktürgriff wieder los. Ich merkte schon, es war etwas widerwillig, also musste ich Nachdruck ausüben.
"Schmeckt Dir der Salat so ganz ohne Fleischgedöns nicht?"
Das Nicht habe ich so betont, das ließ kein Bloßstellen zu. (1:2 für mich) Aber der Kühlschrank war noch in Reichweite, also noch eben einen draufsetzen!
"Schatz, das haben wir gestern noch beim Björn Freitag gesehen wie ungesund dieser permanente Fleischkonsum ist, denk doch an deinen Blutdruck und an den ganzen Organismus der geschädigt wird." (1:3 ha, wieder für mich)
Das hat es gebracht, ohne zögern mit total freundlichem Gesicht hat er seinen Salat in Angriff genommen. Ja, ja, so sind die Männer, erst wenn man signalisiert wie besorgt man um das Schätzken ist, kapieren Sie was ihnen gut tut. Und ich bin sehr um ihn besorgt, aber dass ich immer wieder diese Liebesbeweise antreten muss, ich dachte das wäre nur Frauenmanie.
Aber heute ist wieder so ein Liebesbeweis dran, ich überrasche ihn mit Fleisch. Frei nach dem Motto versteckte Gehacktesbällchen, oder Kohlrabi für den Schatz...

Für 2 Personen reichen 2 Kohlrabi, aber das wusste ich vorher nicht, außerdem hatte ich drei eingekauft.
Also 3 mittelgroße Kohlrabis schälen und halbieren. Mit einem Melonenausstecher die halbierten Kohlrabis aushöhlen.
Die Kohlmasse aus den Kohlrabis in einen Kochtopf geben und zur Seite stellen.
Die ausgehöhlten Kohlrabis knappe 5 Minuten in etwas Salzwasser vorkochen. 500 g Mett, mit bunten Pfeffer, Salz, Muskatnuss und einen Hauch Kümmel würzen. 1 Ei untermischen und das Mett kräftig durchmischen.
Die ausgehöhlten Kohlrabis mit der Mettmasse füllen und in eine Auflaufschale geben. 150 ml Gemüsebrühe mit 200 ml Sahne mischen und in die Schale zu den gefüllten Kohlrabi geben.
Die Schale in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C ca. 45 Minuten garen und bräunen.
Zwischenzeitlich noch 3 mehlige mittelgroße Kartoffeln schälen, in kleinere Stücke schneiden und zu der Kohlmasse ebenfalls in den Topf geben. Mit Salzwasser auffüllen und in ca. 20-25 Minuten gar kochen.
Das Wasser abgießen, 100 ml warme Milch zugeben und einen Esslöffel Butter.
Alles mit dem Pürierstab pürieren bis eine geschmeidige Masse (Püree) entstanden ist. Die Milch evtl. nur nach und nach zufügen, nicht das das Püree zu dünn wird. Noch mit Salz und Muskatnuss würzen.
Püree auf angewärmten Tellern anrichten und darauf jeweils eine halbe Kohlrabi setzen. Sollte was übrigbleiben, lässt es sich hervorragend einfrieren, dann hat man auch mal was im Haus wenn der Gatte z.B. mal nicht auf vegetarisch aus ist…