Posts mit dem Label Petersilienwurzel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Petersilienwurzel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 20. November 2012

Eh es Weißkohl gibt kommt Fisch auf den Tisch…

angefixt von der SlowFisch und von dem Fischsuppenkochkurs mit der Freundin letzte Woche, stand wieder Fisch auf dem Speiseplan. Fisch geht schnell und wenn er auch noch nach einem Rezept von Vincent Klink zubereitet ist, ist der Genuss vorprogrammiert. Herrn GB hatte ich zwei Weißkohlköpfe besorgt, irgendwie musste ich ihn ja beschäftigen während ich mich um den Fisch kümmerte. Also wurden die Kohlköpfe ratzfatz über den Hobel geschossen und mein Schatz konnte Kohl stampfen. Aber das ist eine andere Geschichte, die kommt morgen dran. Heute bekommt Ihr von mir das Rezept von Zander mit Schalotten-Korianderkruste auf Petersilienwurzelpüree. Und wenn ich Glück habe kann ich meinen Beitrag wieder bei Petra von foodfreak loswerden.
Bei ihr läuft noch das Jahresevent „Koch den Vinz“. Also Petra, ich habe es wieder getan J
Das Rezept ist für 2 Personen.
Petersilienwurzelpüree:
400 g Petersilienwurzeln
1 Esslöffel Butterschmalz
Salz, Zucker
200 ml Gemüsebrühe
80 g Sahne, Pfeffer
Frische Muskatnuss gerieben
Petersilienwurzeln schälen, in kleine Würfel schneiden und im Butterschmalz andünsten. Petersilienwurzeln mit je 1 Prise Salz und Zucker würzen, mit Brühe und Sahne auffüllen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
Die gar gekochten Petersilienwurzeln im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Mit Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Zander:
3 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 Esslöffel Butterschmalz
2 Zanderfilets (á 200 g)
2 Esslöffel Weißbrotbrösel (evtl. Semmelbrösel)
Salz, Pfeffer
1 Teelöffel Koriander gemahlen
50 g Butter (zimmerwarm)
Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken. In etwas Butterschmalz anschwitzen. In einer weiteren Pfanne etwas Butterschmalz auslassen und die Zanderfilets von beiden Seiten hellbraun anbraten. Dafür braucht man ca. pro Seite 3-4 Minuten.
Den Zander in eine hitzebeständige Schale legen. Zu den gedünsteten Schalotten- und Knoblauchwürfeln die Weißbrotbrösel geben und mit Salz, Pfeffer und Koriander kräftig würzen. In die Mischung noch die Butter kneten und auf den Fisch streichen. Die Filets unter dem heißen Grill 2-4 Minuten gratinieren bis sie Farbe annehmen.

Petersilienwurzelpüree auf Teller verteilen und jeweils obenauf ein Stück Zander legen.