Posts mit dem Label Seeteufelbäckchen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Seeteufelbäckchen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 10. November 2010

Au Backe, Gold in der Küche…

Vor knappen 5 Wochen kamen wir ja mit unserer Fischkühlbox aus dem Urlaub zurück und ich war stolz wie Oskar über meinen Fang, ähm, Kauf meine ich natürlich.
Ich hatte mich ja im Hieb in den Teufel verlieb, nein ich schreibe nicht über mein Kennenlernen damals, als Herr GB in mein Leben traf, ich meine den Seeteufel in der Fischauslage in Cuxhaven. Wenn ich es noch genauer beschreiben soll, hatten es mir seine Bäckchen angetan. Richtig schön zart und zum anbeißen, oder besser zum Braten, einfach lecker sahen sie aus.
Nun ja, dann wurde er erstmal in der Gefriertruhe zwischengelagert, bis mir ein würdiges Rezept für die Seeteufelbäckchen in die Hände fallen sollte. Das ist ja schon fast wie mit dem Lottogewinn, wartet man drauf, passiert eh nichts.
Dann wurde im kochopf.today zu einem Champagner-Event aufgerufen. Genau das war die Idee, die Bäckchen bekamen eine Champagnersoße und als Würze nicht nur einfach Salz und Pfeffer, nein, zum Champagner gehört das Goldgewürz der Küche, Safran. Und der restliche Champus kam in die Köchin…

Blog-Event LXII - Festliche Champagnermenüs (Einsendeschluss 15. November 2010)

Seeteufelbäckchen mit Safran-Champagner-Schaumsoße an Wildreis und Feldsalat

Fisch:
Pro Person ca. 200 g Seeteufelbäckchen
Salz und Pfeffer
Etwas Mehl
Bratfett
Die Teufelsbäckchen salzen und pfeffern und anschließend in Mehl wenden. Das Bratfett erhitzen und die mehlierten Bäckchen von beiden Seiten goldbraun braten.
Warm stellen.


Soße:
50 g Schalotten in kleine Würfel
20 g Butter zerlassen
200 ml Fischfond
100 ml Champagner
Ca. 1 g Safranfäden
150 ml Sahne
20 g eiskalte Butter
Salz und Pfeffer
Die Schalottenwürfel in der zerlassenen Butter glasig dünsten, mit dem Fond und dem Champagner ablöschen, die Safranfäden hinzugeben und auf die Hälfte einkochen.
Den Sud durch ein Sieb filtern, zu dem gefilterten Sud die Sahne geben und wiederum auf die Hälfte einkochen. Die eiskalte Butter kurz vor dem Anrichten mit einem Pürierstab unter die Soße schlagen und dabei die Soße schaumig aufmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Salat:
1 Mango in Würfel geschnitten
4-6 Esslöffel Granatapfelkerne
100 g Feldsalat
4 Esslöffel Orangen-Balsam-Essig mit Champagner
1 Teelöffel Salzchips
Frisch gemahlener Pfeffer
Feldsalat waschen und putzen, auf Teller anrichten. Die Mangostücke auf dem Salat verteilen, ebenfalls die Granatapfelkerne. Auf jeden Teller ein Esslöffel Essig geben, mit Salzchips und frischem Pfeffer würzen.

Den Fisch mit Wildreis und der Schaumsoße anrichten, als Beilage den Feldsalat reichen.



Tipp: den Orangen Balsam-Essig kaufe ich immer hier, (er ist zwar nicht billig, aber es lohnt sich)