Posts mit dem Label Test werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Test werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 30. Januar 2011

Die Lorbeerblätter gehen aus...

Na, da hatte ich ja neulich mal ein richtiges Problem. Käferbohnensalat sollte es geben.
Käferbohnen waren eingeweicht, alle anderen Zutaten meines Wissens im Hause und etwas mehr als ne knappe Stunde um die Bohnen zu kochen. Sobald die gar waren musste ich wegen einem Termin aus dem Haus, war aber nach gut zwei Stunden wieder zurück. Zwischenzeitlich konnten die Bohnen in der Marinade abkühlen. Außerdem kann ich dann auch noch im Blog darüber berichten und im Gärtnerblog beim Lorbeer-Event mitmachen.
Der Plan war nicht nur gut, der war genial!
Lange Rede… blablabla…

HILFE!!! Ich hatte keine Lorbeerblätter im Haus, die waren Pflicht, ohne Lorbeerblätter ging nichts. Das war schon früher bei den alten Griechen bzw. bei den Olympiaden so. Jeder Sieger bekam einen Lorbeerkranz. Ach du Schande, wenn denen der Lorbeer ausgegangen wäre.
So und jetzt ist es auch raus, dass ich bei der Olympiade in Griechenland nicht mitgemacht habe und auch keine Erfolge einheimste, sonst hätte ich ja einen Lorbeerkranz an der Wand hängen, wo ich gelegentlich ein Blättchen abzupfen könnte.
Aber da ich keinen Kranz habe musste ich noch schnell in den Supermarkt. Eigentlich greife ich sonst auf andere Bezugsquellen für meine Gewürze, aber wenn die Gewürze halt mal "aus“ gehen, ist der Supermarkt meine spontane Lösung.
Jetzt stand ich vor einer riesigen Wand mit Gewürzen. Drei verschiedene Hersteller mit Lorbeerblättern im Programm. Da ich es eilig hatte und mich bei so einer wahnsinns Auswahl wieder nicht entscheiden konnte, habe ich mal alle drei Beutel gekauft. 1,29 €, 1,49 € und 1,89 €
Was ist bei so einem Megaeinkauf naheliegender als ein Lorbeerblättertest??? Allerding habe ich vor dem Test aus jeder Tüte einige Blätter stibitzt und meine Bohnen gekocht und natürlich noch meinen Termin wahrgenommen.
Dann habe ich den ultimativen Test gemacht.
Ich hatte nun je eine Tüte von den Firmen Ostmann, Fuchs und Hartkorn.
Hartkorn, 5 g zu 1,29 € 1 g kostet 0,258 €
Ostmann, 5 g zu 1,49 € 1 g kostet 0,298 €
Fuchs, 7,5 g zu 1,89 € 1 g kostet 0,252 €


Hartkorn hatte große und kleine Blätter in der Tüte und die Blätter hatten einen intensiven aromatischen Duft.
Ostmann hatte nur große gleichmäßige Blätter, aber relativ duftlos, erst wenn man Blätter zischen den Fingern zerrieb entwickelte sich etwas Wohlgeruch.
Fuchs bestand komplett aus kleinen Blätter, nur total geruchslos, selbst beim zerreiben der Blätter entwickelte sich nichts was annähernd darauf schließen ließ, dass es sich um Lorbeerblätter handelte.
Bedauerlich fand ich, dass kein Hersteller Angaben zu der Herkunft der Blätter auf seinen Beuteln machte.
Unterm Strich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass Hartkorn in diesem Fall für mich die beste Entscheidung war. Es war weder der billigste, noch der teuerste Anbieter und wenn ich ganz ehrlich bin, ist Hartkorn mir jetzt nicht so bekannt gewesen, wie die anderen beiden Firmen.
Zukünftig werde ich allerding wieder auf meine alten Quellen zurückgreifen, mal sehen, vielleicht wiederhole ich den Test dann nochmal und nehme lediglich noch meinen eigentlich bevorzugten Anbieter dazu.


Zum Geschmack kann ich jetzt leider nichts sagen, da mir nicht danach war Lorbeerblätter zu lutschen. Sollte jemand eine gute Idee haben wie man einen geschmackvollen, nicht zu aufwendigen Test durchführen könnte, würde ich mich über Anregungen freuen.


Alles in allem, man kann sich auf seinen Lorbeeren einfach nicht ausruhen und immer dran denken, auch Lorbeerblätter gehen mal "Aus"...