Posts mit dem Label Vanillestange werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Vanillestange werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 4. Juli 2011

Ich denke von diese zuckersüßen Idee musste ich auch nochmal erzählen…

Montagmorgen und die Woche nimmt kein Ende. Dabei war das Wochenende doch so schön, aber irgendwie wieder locker 2 Tage zu kurz. Es war ein Wochenende das nur gefühlte 12 Stunden dauerte, ich denke das liegt sicher daran, dass wir wieder einiges unternommen haben. Der Samstag fing mit Einkaufen an. Also Ihr kennt das sicher, das Wichtigste zuerst, also ab zum Weinhändler und Nachschub für den Keller. Anschließend natürlich noch alles Frische was wir so für das Wochenende brauchen bzw. für den gesunden Wochenstart.Als dann alles erledigt war, wurde es endlich nett. Der erste Weg ging Richtung Düsseldorf zur Galopprennbahn. Der Himmel sah eher aus sollte es ein Rheinfall werden, aber der Herrscher aller Wolken meinte es gut mit uns und es kam kein einziges Tröpfchen vom Himmel. Also haben wir unser Vorhaben ganz mutig ohne Regenschirm in Angriff genommen. Ach ich war ganz gespannt und machte die 8 € für den Eintritt gerne locker. Auch wenn die ganze Veranstaltung recht schlecht ausgeschildert war, spätestens am Eingang freuten wir uns, dass wir das eine oder andere „Besetzt“ Schild ignorierten und einfach weiter gefahren sind.
Wie jetzt? Ich habe Euch noch gar nicht erzählt um welche Veranstaltung es sich handelt? Ja sag ich doch Montagmorgen und die Woche nimmt kein Ende!
Wir waren auf der ersten Gourmetmesse die je in Düsseldorf bisher stattgefunden hat. Ich kann Euch was erzählen, ein Stand verlockender wie der Andere. Viele Kochanregungen habe ich bekommen, allerdings bin ich mal wieder einiges an Geld losgeworden. Ich kann mich einfach nicht bremsen wenn ich diese ganzen schönen Dinge sehe, die ich dringend benötige. Ausstechfisch mit Rezept! Das Rezept brauche ich jetzt nicht wirklich, aber die beiden Fische unbedingt.
Getrocknete Kornblumen waren ganz wichtig und die Kubebenpfefferkörner mussten unbedingt mit. Ich kann Euch verraten da sind noch einige Dinge zusammen gekommen, logischerweise natürlich auch einiges für den Gaumen von süß bis herzhaft. An einem Stand zeigte Herr GB auf Vanillezucker und meinte, ach schau mal den machst Du doch immer selber.
Und er hat recht, Vanillezucker kaufe ich seit Jahren nicht mehr, der macht sich förmlich von alleine. Ich habe eine Kunststoffbox in die ich immer meine ausgeschabten Vanillestangen lege.
Die Stangen werden mit feinem Zucker bestreut und da können sie dann vor sich hin aromatisieren. Irgendwann wenn zu viele Stangen in der Box liegen und mich beim umrühren stören, breche ich sie in kleinere Stücke und mahle sie mit Zucker in meiner Zaubermühle.
Die Zaubermühle ist mit dem Zauberstab verwand, das nur zur Info, damit Ihr den Durchblick der Familienverhältnisse behaltet. Ich mahle so lange bis ich fast Vanillepuderzucker habe.
Etwas größere Stücke siebe ich heraus und verwende sie z.B. wenn ich Liköre herstelle.
Ob Ihr es jetzt glaubt oder nicht, selbst diese kleinen Stücke geben noch immer Vanillearoma ab.
Sicher bin ich nicht die erste Bloggerin die Euch den selbstgemachten Vanillezucker vorstellt, aber ich denke von diese zuckersüßen Idee musste ich auch nochmal erzählen…