Posts mit dem Label Verjus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Verjus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 18. April 2012

Junger Lauch und Kräuter, ein Ganzjahresfrühlingsgemüse …

Ich weiß ja nicht was das noch werden soll, aber im Moment bevorzuge ich täglich Frühling auf dem Teller. Seit ich die Fleischbeilagen in Folie eingewickelt im Dampfgarer fertige, habe ich Zeit ohne Ende für die Zubereitung des Gemüses. Das kommt mir natürlich gut zu passe, denn Gemüseschnippeln macht so viel Spaß und vor allem kann ich nach der Arbeit in der Küche so genial abschalten und ausspannen. Sozusagen, das tägliche kostenlose Wellness-Programm und das Gemüse ist natürlich die geniale Ergänzung. Ich kann gar nicht verstehen dass es Leute gibt die total gequält sind wenn sie sich und ihren Liebsten etwas Leckeres zum Essen kochen. Wie oft hört man “ach ich weiß wieder nicht was ich kochen soll“ oder “diese ewige Kocherei“. Nicht zu wissen was ich kochen soll, passiert eigentlich nie. Ganz im Gegenteil, ich bekomme meine Nachkochliste einfach nicht abgearbeitet. Oft habe ich so tolle Rezepte in der Pipeline die wieder für ein Jahr zurückgestellt werden, weil ich die Zeit der saisonalen Zutaten verpasst habe. So ist das im Frühling z.B. mit Bärlauch, Spargel oder Waldmeister. Für heute habe ich mich auf jungen Lauch eingeschossen. Den gibt es zwar nicht nur im Frühling, aber gerade in den ersten Monaten des Jahres haben wir immer Appetit auf diese knackigen Stangen. Allerdings haben sie hier im Büdchen auch oft ihren Auftritt wenn im Sommer der Grill angeworfen wird. Es ist also ein sogenanntes Ganzjahresfrühlingsgemüse…
750 g Junger Lauch (es gehen auch Frühlingszwiebeln)
75 ml Verjus (wer den nicht bekommt sollte Weißweinessig mit etwas Zitronensaft mischen)
30 ml lauwarmes Wasser
1 Teelöffel würzigen Senf
Prise Zucker
Zitronensalz
100 ml Rapsöl
2 Schalotten in Ringe geschnitten
Jeweils 2 Esslöffel folgender Kräuter feingehackt:
Glatte Petersilie
Brunnenkresse
Estragon
Sauerampfer
Schnittlauch
Den Lauch im Dampf gute 7 bis 10 Minuten garen, bis er weich ist, aber noch biss hat.
Verjus mit Wasser, Zucker und Senf mischen. Das Öl mit der Kräutern zugeben und mit einem Mixstab alles pürieren. Die Kräuter bitte nur ganz kurz pürieren damit sie nicht grau werden.
Die Lauchstangen auf einer Platte zusammen mit der Kräutersauce anrichten und die Zwiebelringe obenauf streuen.