Posts mit dem Label Weintrauben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Weintrauben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Es waren Trauben, keine Laus…

die Herr GB auf seinem Teller hatte als ich ihm neulich die Leber servierte. Ohhhh, hmmmm das musst Du nochmal machen, das ist sooo lecker, waren seine Worte. Doch ich wäre kein Foodblogger wenn ich Zeit hätte irgendetwas doppel zu kochen, aber das Thema hatten wir hier im Blog bereits und wie die Kommentare zeigen stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine da.
Es gibt ja eine Menge Leute die die Nase verziehen, wenn sie Leber nur hören, doch ich sage immer das ist eine Sache der Zubereitung.
Solltest Du auch zu den gehören dessen Nase sich bei Wort Leber  in krause Falten legen sollte, dann versuch doch einfach mal die Kombination Leber und Weintrauben. Außerdem ist dieses Rezept total simpel und Alltagstauglich. Du musst wirklich nicht vielmachen einfach nur Putenleben in Mehl wenden. In einer beschichteten Pfanne Butter auslassen und die Leberstücke von beiden Seiten kurz, aber kräftig in ca. 2-3 Minuten anbraten.
Die Leber aus der Pfanne heben und zur Seite stellen. Den Bratensatz mit Gemüsebrühe, etwas Portwein und eins bis zwei Esslöffeln Sherry-Essig ablöschen. Alles etwas einkochen. Mit Pfeffer, Salz, einem Teelöffel Lavendelhonig und, ganz wichtig, frischen Thymian kräftig würzen. Die Leber zurück in die Sauce legen, eine gute Handvoll kleine kernlose rote Weintrauben zugeben und alles zusammen noch gute 10 Minuten ziehen lassen.
Auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht, aber Herrn GB musste ich die Leber mit reichlich Reis servieren. Er hätte im Leben nicht einen Tropfen der Sauce umkommen lassen. Gut dass ich genügend Reis gekocht hatte, sonst hätte er den Rest der Sauce womöglich noch mit dem Löffel essen müssen.