Posts mit dem Label blaue Kartoffeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label blaue Kartoffeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 7. Februar 2012

Geniales Süppchen für ein Dunkelrestaurant…

Also blaues Essen ist jetzt eigentlich nicht so meins. Okay diesen blauen Likör mit den unglaublichen blauen Zusatzstoffen, der förmlich nur aus Lebensmittelfarbe besteht, den mag ich, auch wenn er noch so verpönt ist. Blue Curacao mit Orangensaft und Eiswürfel, ein Gesöff mit dem man auf die schönste Insel der Karibik versetzt wird. Typische Speisen in der Karibik sind Fischgerichte und während ich so krampfhaft nach blauen Speisen suchte habe ich bei Heike im Blog gelesen und ihre „blaue Forelle“ gesehen. Tja, und genau Heikes Fischgericht war der Auslöser für meine blaue Forellensuppe. Also appetitliches Aussehen ist anders, aber vom Geschmack waren wir ganz begeistert. In einem Dunkelrestaurant wäre diese Suppe mit Sicherheit ein willkommener Gang.
Blaues Forellensüppchen:
2 geräucherte Forellen
Etwas Olivenöl
1,5 Liter Gemüsebrühe
2 Petersilienwurzeln in Würfel geschnitten
Ein Stück Sellerieknolle in Würfel geschnitten
1 Schalotte fein gehackt
6 mittelgroße blaue Kartoffeln
Pfeffer und Salz
200 ml Sahne
30 g Butter
30 g Mehl
Erdnussöl
Die Forellen filetieren und die Filets zur Seite stellen.
Die Köpfe, die Gräten und die Haut zusammen mit der feingehackten Schalotte und den Petersilien-, und Selleriewürfel im Olivenöl andünsten, anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Den Suppenansatz gute 20 Minuten köcheln lassen und im Anschluss die Suppe durch ein Sieb filtern.
In einem weiteren Topf die Butter mit dem Mehl anschwitzen und mit der gefilterten Fischbrühe ablöschen. 5 Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, in die Suppe geben und garkochen. Sobald die Kartoffelstücke gar sind die Sahne zufügen, alles mit einem Stabmixer gründlich pürieren und dabei etwas aufschäumen. Während die Suppe köchelt, die übriggebliebene Kartoffel schälen, in feine Scheiben schneiden und in heißem Erdnussöl frittieren.
Die Kartoffelchips auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.
Forellenfilets auf Suppenteller verteilen, mit der heißen Suppe begießen und mit den blauen Kartoffelchips dekorieren.
Kleiner Tipp, die Suppe einfach bei Kerzenschein essen…
Übrigens, animiert für dieses Süppchen wurde ich durch Uwe von HighFoodality und seinem Blog-Event, Ihr wisst schon, in diesem Monat soll es Hellblau sein…
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors