Posts mit dem Label Esskastanien werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Esskastanien werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 6. Februar 2013

Es ist noch Suppe da…

…es ist noch Suppe da, wer hat noch nicht, wer will nochmal, wer hat noch nicht wer will nochmal…*lalalalalalalala* wir stecken mitten in der Karnevalszeit und der Countdown läuft, in einer Woche fängt die Fastenzeit an. Machst Du mit? Also, nicht dass Du denkst ich wäre jetzt unter die Heilfastenden gegangen, ne bin ich nicht, aber fasten werde ich auch. Ich werde von Aschermittwoch bis Ostern auf etwas verzichten, nur weiß ich noch nicht auf was. Ich könnte auf Alkohol verzichten, aber das wäre kein wirkliches entbehren. Schokolade wäre auch eine Möglichkeit, doch da ich ja keine wirklich Süße bin, ist diese Idee auch doof. Bis Ostern keine Kochbücher kaufen, das wäre eher eine Bestrafung als Verzicht. Auch nicht so wirklich klasse. Hättest Du vielleicht Ideen auf was ich verzichten könnte? Internet, Computer und Fleisch ist auch nicht ganz so clever. Internet und Computer geht nicht, weil ich ja irgendwie meine Brötchen verdienen muss und Fleisch geht schlecht, weil Herr GB dann von mir genötigt würde mitzumachen. Da ich eh nicht viel Fleisch esse, wäre das auch kein richtiger Verzicht für die Fastenzeit. Ich könnte auf alles verzichten und mich ausschließlich von Suppe ernähren. Das könnte ich mir super gut vorstellen, vor allem wenn ich mich mit so leckeren Suppen ernähren würde, wie mit dem Maronensüppchen das ich neulich gekocht habe. Ein Maronensüppchen mit gebratenen Pilzen und Schinkenspieße. Lecker, sättigend und schnell gekocht.
Du brauchst eine Zwiebel die Du in kleine Würfel schneidest, 250 g gegarte Esskastanien. Beides dünstest Du in etwas Butter mit 7 Muskatnussblüten ungefähr 5 Minuten. Du löscht die Kastanien mit 150 ml Portwein ab, gießt noch gute 600 ml Brühe an und köchelst die Zutaten gute 15 Minuten gar. Du gibst 250 ml Sahne in die Suppe, lässt alles einmal aufkochen und pürierst die Suppe. Du musst jetzt die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Jetzt gibst Du etwas Butter in eine Pfanne und brätst 500 g gemischte Pilze an. Ich habe Champignons, Austernpilze und Kräutersaiblinge bekommen. Auch die Pilze würzt Du mit Salz und Pfeffer. Lässt sie in der Pfanne bis sie goldbraun sind. Auf ein Holzspießchen schiebst Du Schinken. Die Spieße kannst Du wunderbar in der Mikrowelle kross braten. Einfach Küchenpapier auf einen Teller legen die Spieße darauf und bei voller Mikrowellenleistung ca. 40 Sekunden garen.
In ein Glas gibst Du die gebratenen Pilze. Du füllst das Glas mit der Suppe auf, streust noch Schnittlauchröllchen auf die Suppe und legst den Schinkenspieß oben auf. Wenn Du schöne große Pilze bekommst sieht es nett aus, wenn Du an das Ende der Spieße einen dicken Pilz steckst. Sag ich doch, es ist noch Suppe da, es ist noch Suppe da….