Posts mit dem Label Semmelbrösel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Semmelbrösel werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 1. Juli 2016

Das Büdchen kocht für die EM – Tag 18 für Wales gibt es vegetarisches…

…und zwar Wurst. Also keine echte Wurst, aber wenn ich Sausages übersetzte heißt das Wurst. Es soll ein traditionelles Rezept sein was ist da gefunden habe für Glamorgan Sausages. Und jetzt kommt es noch besser, in der Wurst ist Käse. Ein Käse von dem ich vorher noch nie etwas gehört habe, aber vielleicht kennst Du den Caerphilly-Käse. Laut Wiki ist es ein Kuhmilchkäse, aber lies doch hier einfach selbst.
Für die Waliser zu kochen war echt nicht einfach und den Käse habe ich natürlich nicht bekommen. Also kein originales Rezept was ich Dir hier serviere.
Diese Würstchen sollen in ganz Wales in vielen Restaurants angeboten werden, da ich noch nie in Wales war, kann ich dazu nichts sagen.
Für die Belgier etwas zu kochen wäre sicher einfacher gewesen, aber die waren schon dran und die Waliser eben noch nicht und ein vegetarisches Gericht war doch auch irgendwie mal fällig.
Aus meinem Rezept bekommt man 16 kleine Würstchen und so eine Mannschaft sind ja eigentlich nur 11, also rein theoretisch könnten welche übrig bleiben. Bei uns ist nichts übrig gewesen von den Würstchen, obwohl ich den empfohlenen Tomatensalat dazu gemacht habe. Also eine kleine Portion war das nicht. Aber schau mal selber:
Ich wünsche den Walisern so ein gutes Spiel, wie wir ein gutes Essen hatten. Die Belgier müssen sich anstrengen und ich bin überzeugt, der Bessere wird gewinnen.
Glamorgan Sausages 16 kleine Würste
225 g frische Semmelbrösel
125 g geriebener Käse (ich habe auf Parmesan zurück gegriffen)
3 Eier
Milch nach Bedarf
Salz und weißer Pfeffer
1/4 Teelöffel Senfmehl
175 g Lauch, fein geschnitten
1 gehäufter Esslöffel frische, gehackte Petersilie
etwas Butter

Panade
100 g frische Semmelbrösel
1 Ei
4 Esslöffel Sahne
Rapsöl

Etwas Butter auslassen und den Lauch darin weich dünsten.
Die Eier verquirlen, Semmelbrösel, Käse, Senf und Petersilie zu den Eiern geben.
Den abgekühlten Lauch untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten so verkneten bis ein fester Teig entsteht. Sollte der Teig zu fest sein etwas Milch unter mischen. Den Teig in 16 Portionen teilen und aus jeder Portion eine kleine Wurst formen.
Für die Panade In einen Teller die Semmelbrösel geben und in einem anderen Teller die Sahne mit dem Ei verschlagen. Die Würstchen erst durch das verschlagene Ei ziehen und anschließend in den Semmelbrösel wälzen.
In eine Bratpfanne Rapsöl geben, erwärmen und die Würstchen rundherum langsam braun braten.
Man sollte die Würstchen schön langsam braten damit sie auch innen gut gar werden.

Wie ich gelesen habe serviert man sie mit einem Tomatensalat der mit roten Zwiebeln, Olivenöl, Balsamico-Essig und schwarzen frischen Pfeffer serviert wird.