Posts mit dem Label schwarzer Sesam werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label schwarzer Sesam werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 27. Januar 2016

Strudel-, Filo-, Yufkateig, oder Jakobsmuschel im Mäntelchen…

…ich habe es extra nicht gleich oben mit in die Überschrift genommen, aber ein Teilnehmer ist wieder dabei, der Ingwer. Der Gesunde. Diesmal ganz verschwiegen mit Jakobsmuschel und Filoteig im Einklang. Schau Dir die Bilder an, wie Du siehst, siehst Du nichts. Wandert Dein Blick weiter, fällt er auf den roten Paprika, der auf dem Teller ebenfalls einen glänzenden Auftritt hat. Angeschmiegt an Frühlingszwiebeln, Orangen und Reis. Gerade die Frühlingszwiebeln habe es mir angetan, wenigstens schon einmal etwas Frühling in Sicht. Ich weiß, ich bin mit meinen Wünschen früh dran. Aber das ist wie mit Weihnachten, lieber schon mal im Sommer Wünsche aussprechen, eh Du unterm Tannenbaum stehst und dann machste ein langes Gesicht, weil die Hände leer bleiben.
Ganz einfach, haste keinen Wunsch, bekommst Du auch kein Geschenk.
Deswegen wünsch ich mir im Winter schon mal den Frühling und der kommt, glaub es mir, das ist so wahr, wie die Frühlingszwiebeln auf meinem Teller.
Die sich übrigens auch immer sehr anpassungsfähig zeigen.
In jeder Jahreszeit drängeln sie sich in irgendwelche Rezepte, eigentlich genau wie der Ingwer. Was den Ingwer angeht, da habe ich ja noch ein ganzes Repertoire von Rezepten und Ideen. Vorspeisen, Hauptgerichte und auch Desserts, oder Gebäck. Ich werde den Ingwer also hier noch öfter ins Büdchen lassen, aber heute erstmal in vereinter Harmonie mit Jakobsmuschel und anderem Gedöns.
Jakobsmuschel im Filoteig mit schwarzem Sesam-Ingwer-Butter an Orangen-Paprika und Reis:
1 Packung Filoteig
100 g weiche Butter
Meersalz
2 Teelöffel schwarzer Sesam
1 Teelöffel Ingwerpulver (nur frisches Pulver verwenden)
6 Jakobsmuscheln
2 rote Paprikaschoten
Olivenöl
2 Orangen
Saft einer Saftorange
1 Bund Frühlingszwiebeln
Pfeffer und Salz
Die Jakobsmuscheln jeweils einmal quer durchschneiden.
Die Butter mit Meersalz, schwarzem Sesam und Ingwerpulver verrühren. Die Filoteigblätter in ca. 10 cm schmale Streifen schneide, auslegen und mit der Sesambutter einstreichen. Unten auf den Filoteig eine Jakobsmuschel legen. Nun die linke, untere Ecke nach oben, rechts umlegen. Dann die rechte untere Ecke gerade hoch legen. Jetzt die rechte untere Ecke nach oben links legen. Nun wieder mit links unten anfangen und solange falten bis der Filoteigstreifen aufgebraucht ist. Die restlichen Jakobsmuschen mit gleicher Falttechnik einpacken.
Die Dreiecke im vorgeheizten Backofen bei 180°C gute 15 Minuten goldgelb backen.
Die Paprikaschoten entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Orangen filetieren und den Saft dabei auffangen. Von vier Frühlingszwiebeln das Grün etwas einkürzen und die Frühlingszwiebeln zur Seite legen. Das eingekürzte Grün und die restlichen Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erwärmen die Paprikastücke zusammen mit den Frühlingszwiebeln kurz gar dünsten. Mit Pfeffer und Salz würzen.
Das Gemüse aus der Pfanne nehmen, den Bratensatz mit dem Orangensaft ablöschen und stark reduziere. Das Gemüse in den Orangensud geben die vier „großen“ Frühlingszwiebeln ebenfalls in die Pfanne geben, nochmals kurz mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Gemüse kurz erhitzen, die Orangenfilets zugeben, kurz schwenken und anschließend alles zusammen mit den Filoteigecken auf Teller anrichten und sofort servieren.
Wir haben Reis dazu gegessen.